Pressemitteilung: Gewinner des ‚Tribüne ohne Grenzen – Preis 2017‘ stehen fest

Kaiserslautern, November 2017
Die Jury des AWO Fanprojekts Kaiserslautern hat sich nach Prüfung aller eingegangenen Bewerbungen und Vorschlägen für zwei Preisträger_innen entschieden. Der Tribüne ohne Grenzen –
Preis wird an Projekte, Gruppen oder Initiativen für vergangene, bestehende oder geplante Aktivität im Antidiskriminierungsbereich und dem Abbau gesellschaftlicher Barrieren und Grenzen verliehen.

Mit den finanziellen Mitteln, welche das Fanprojekt durch den Julius Hirsch Preis 2012 erhielt, wurde der Preis nun zum zweiten mal ausgeschrieben. Wir möchten uns an dieser Stelle für alle eingegangenen Bewerbungen und Vorschläge bedanken und freuen uns die Gewinner_innen des diesjährigen Tribüne ohne Grenzen-Preis bekannt geben zu dürfen:

Der 1.FCK Fanclub Fairplay e.V. engagierte sich in den vergangenen Jahren besonders für FCK-Fans mit Handicap. Im Rahmen einer „Weihnachts-Geschenk-Aktion“, werden den Rollstuhlfahrer_innen im Fritz-Walter-Stadion beispielsweise jedes Jahr kleine Weihnachtsgeschenke überreicht. Des Weiteren organisierte der Fanclub jährliche Autogrammstunden und ermöglichte durch ein Sonderkonto den Rollstuhlfahrer_innen die Fahrt zu Auswärtsspielen des FCK. Auch Abseits des Fußballs unterstützen die Mitglieder_innen karitative Organisationen wie die ‚Westpfalz-Werkstätten‘ in ihrer Arbeit mit behinderten Menschen.

Das Pfalz Inferno pflegt seit einiger Zeit freundschaftliche Kontakte mit aktiven Fans des US Palermo aus Italien. Durch gegenseitige Besuche entstand ein kultureller Austausch zwischen den beiden Fangruppen, welche sich gegenseitig ihre Lebensweisen und Kultur näherbringen konnten. Da die befreundeten Palerminati mit Problemen wie der hohen Jugendarbeitslosigkeit auf Sizilien betroffen sind, stehen oft finanzielle Hürden einem gegenseitigen Besuch im Wege. Das Pfalz Inferno plant in Zukunft den Austausch weiterhin durch gemeinsame Aktivitäten zu pflegen und intensivieren.

Als Fazit zur erstmaligen Verleihung resümiert die fünfköpfige Preisjury folgendermaßen:
„Die Jury des TOG Preis 2017 möchte sich an dieser Stelle noch einmal für alle eingegangenen Bewerbungen und Vorschläge bedanken und gratuliert den Preisträger_innen ‚1.FCK Fanclub Fairplay e.V.‘ und ‚Pfalz Inferno‘. Wir freuen uns, dass auch im zweiten Jahr der Preisausschreibung wieder viele Fans des 1.FC Kaiserslautern im Bereich Antidiskriminierung und dem Abbau gesellschaftlicher Barrieren und Grenzen aktiv waren. Wir wünschen allen beteiligten FCK Fans weiterhin viel Erfolg in ihrem Handeln und freuen uns bereits auf die Bewerbungen und Vorschläge für den Tribüne ohne Grenzen – Preis 2018. Wir weisen zudem daraufhin, dass auch gerne geplante Projekte mit dem Preisgeld unterstützt werden, wenn sie noch in den Startlöchern stehen.“ 

Die Gewinner_innen erhalten jeweils ein Preisgeld in Höhe von 750 €. Die Preisverleihung findet am 26.11.2017 vor dem Heimspiel des 1.FC Kaiserslautern im FCK-Museum des Fritz-Walter-Stadions statt. Nähere Informationen zum Fanprojekt sowie zum Tribüne ohne Grenzen Preis findet ihr unter www.fanprojekt-kl.de und unter www.tribuene-ohne-grenzen.de

Kontakt:
Christian Hirsch (Projektleiter AWO Fanprojekt Kaiserslautern) 0175 – 2994960
Jörg Rodenbüsch (Bereichsleiter Fanprojekte) 0176 – 23156210

 

Pressemitteilung als PDF herunterladen

Begründungsschreiben als PDF herunterladen

 

    Fanprojekt Kaiserslautern
    Kniebrech 7
    67657 Kaiserslautern

    T 0631 414506-72 / -73
    F 0631 414506-74
    mail/at/fanprojekt-kl.de

    AWO Südwest gGmbH
    Koordinaton der Fanprojekte
    Ziegelstraße 23
    66113 Saarbrücken

    Powered by Wordpress, Redesign Theme by Tioreo